Über die
HAKOMI Methode

Hakomi ist eine erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie mit tiefenpsychologischen Grundlagen und folgt dem Prinzip der Körper-Geist-Einheit.
Unter Einbezug der Achtsamkeit  versuchen wir  in der Therapie einen tieferen Zugang zu unbewußten Schichten zu bekommen, welche uns im Alltag meist verborgen bleiben.
Viele Erfahrungen, die wir von frühester Kindheit  an machen, prägen unser Leben nachhaltig. Wir entwickeln kreative Strategien, um dem Leben zu begegnen.
Manchmal geraten wir jedoch in Situationen  oder Zustände in welchen uns diese implizit gelernten Automatismen nicht mehr adäquat handeln lassen. Diese Verhaltensweisen fangen dann an uns zu blockieren, wir stecken fest oder stolpern immer wieder an der gleichen Stelle.
Wir geraten in Krisen mit seelischem Leid oder werden sogar krank.
Hier beginnt der therapeutische Weg getragen durch die Haltung, dass in jedem Menschen die innere Weisheit und die Ressourcen angelegt sind, aus sich heraus zu heilen.
In der Hakomi - Methode lernen wir mit Hilfe eines Therapeuten, achtsam hinzuschauen und sich diesen unbewußten Phänomenen wohlwollend zu nähern.
Tieferes Verstehen hilft uns zu erkennen, was uns bewegt und kann alte Muster auf liebevolle Weise auflösen.
Dem Körper kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, da jede Erfahrung Spuren in uns hinterläßt. Durch achtsames Wahrnehmen des Körpers, sei es durch Ausdruck, Haltung, Empfindungen oder Impulsen kann ein sehr direkter, unmittelbarer Zugang zu tieferen Schichten entstehen.
Hakomi arbeitet dabei völlig gewaltfrei und jenseits von Interpretation und ermöglicht somit einen absolut individuellen Entwicklungsprozess, welcher den Bedürfnissen des Klienten folgt.


Menschen kommen in die Therapie, weil sie in bestimmten Lebensbereichen nicht weiter wissen und sich Unterstützung wünschen.  Hakomi ist somit für alle Menschen,

* in Lebens - oder Beziehungskrisen. (Einzel- 

   und   Paartherapie)

* mit emotionalen/seelischen Schwierigkeiten

  wie   Ängsten, Trauer, depressiven

  Zuständen, etc.

* mit körperlichen Symptomen im Sinne der

  Psychosomatik

* die neugierig auf sich selbst sind und sich

  weiter  entwickeln möchten.


Meine Aus-und Weiterbildungen in der Körperpsychotherapie:

2012-2015 Ausbildung zur HAKOMI-Therapeutin
2015-2016 Hakomi-TRAUMA Ausbildung
2016-2019 HEART Ausbildung (Hakomi in Beziehung und   
                   Partnerschaft)
2018-2021 Assistenz/Tutorium der 3 jährigen curriculären Ausbildung